Guido Brand

Guido Brand – Ein Wirt mit Blick für seine Gäste

Ein Sommer in Nordhorn, ein Platz mit Sicht auf die Vechte, ein kühles Getränk in der Hand und ein angenehmer Plausch mit Freunden – so lässt sich das Leben am Feierabend mehr als gut aushalten. Wer dabei an Guido´s denkt, liegt genau richtig. Seit 2004 ist Guido Brand Inhaber der gemütlichen Kneipe an der Ochsenstraße mit angeschlossenem Biergarten in idyllischer Atmosphäre.

Guido Brand (Foto: © 2021 Wolfgang Weßling)
Guido Brand (Foto: © 2021 Wolfgang Weßling)

Dass ihm die Gastronomie in die Wiege gelegt war, zeigt sich an einer Anekdote aus frühen Kindertagen. Wie er mit einem Schmunzeln im Gesicht berichtet, hat er bei seiner Kommunionsfeier mit acht Jahren großen Spaß daran gehabt, die Gäste mit Getränken zu bewirten. Doch beruflich ging es später erst einmal in eine andere Richtung. Er begann eine Ausbildung als Metzger, übte bei der Bundeswehr die Tätigkeit des stellvertretenden Küchenchefs aus und hatte eigentlich vor, mit einem Kompagnon einen Fleischer-Imbiss zu eröffnen.

Während der Planungen für die künftige Selbstständigkeit kam dann aber ein Anruf, der alles änderte. Guido erhielt die Nachricht, dass sein Onkel Ulli, der in Nordhorn Ulli´s Bierstube betrieb, urplötzlich einen Herzinfarkterlitten hatte. Dringend wurde jemand gesucht, der während dieser Erkrankung das Lokal weiterführen konnte. Was nur für eine gewisse Zeit gedacht war, wurde zu einer längerfristigen Verpflichtung, da Uli sich von seinem Herzinfarkt nicht mehr erholte, lange im Koma lag und vor ein paar Jahren verstarb.

Dass Guido trotz der tragischen Umstände die richtige Wahl getroffen hatte, erwies sich sehr schnell. Dank seiner kontaktfreudigen Art, einem aufmerksamen Blick für seine Gäste und einem guten Händchen für das Geschäft blieb Ulli´s Bierstube ein beliebter Treff für die Kneipengänger. Mit der Zeit erwies sich der Standort an der Hinterstraße allerdings als zu klein.

Anfang der 2000er Jahre ergab sich dann die Gelegenheit, die größeren Räumlichkeiten an der Ochsenstraße 10 zu nutzen, die unter dem Namen Hannen-Fass vor allem den Älteren noch etwas sagen werden. 2004 erfolgte der Umzug.

Seitdem hat Guido Brand sein Lokal Stück für Stück weiterentwickelt. Die Rasenfläche zur Vechte hin wurde zum Biergarten umgestaltet, Fußballfans haben ihren Spaß bei den Live-Übertragungen von Bundesliga- und Champions-League-Spielen, und Musikfans können sich jeden ersten Dienstag auf den Musiker-Stammtisch mit ständig wechselnden Zusammensetzungen freuen. Einen großen Wert legt Guido auch auf die Gestaltung der Räumlichkeiten. In bestimmten Abständen wechselt die Dekoration, um für den Gast eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.

Damit verbunden ist viel Arbeit, bei der ihn seine Frau Daniela, mit der er zwei Kinder hat, tatkräftig unterstützt. „Ohne meine Frau würde ich das alles gar nicht schaffen“, gesteht Guido. Und er weiß auch, dass er sich auf sein tatkräftiges Team verlassen kann, das für den Service verantwortlich ist.

(Text: Andreas Meistermann/ April 2021)

Guido Brand
* 1974 in Nordhorn
lebt und arbeitet in Nordhorn
Website: www.guidos-nordhorn.de